Frauenbüro

Das Frauenbüro erfüllt den gesetzlichen Auftrag zur Herstellung der Gleichberechtigung von Frau und Mann. Gesetzliche Grundlagen sind das Grundgesetz Artikel 3, Abs. 2 „Männer und Frauen sind gleichberechtigt“ und „Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin“, der Vertrag von Amsterdam (1997), die Hessische Landkreisordnung (HKO §4a) „Die Verwirklichung des Verfassungsauftrages der Gleichberechtigung von Frau und Mann ist auch Aufgabe der Gemeinden sowie das Gesetz über die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und zum Abbau von Diskriminierungen von Frauen in der öffentlichen Verwaltung (Hessisches Gleichberechtigungsgesetz von 1994)“.

Kontakt Frauenbüro

Tel. 06431 296-131
E-Mail: frauenbuero(at)limburg-weilburg.de

Gesetzesgrundlage

Ziele der Arbeit der Frauenbeauftragten

  • Verbesserung der sozialen Situation von Frauen
  • Gewaltprävention
  • Herstellung von Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt
  • Unterstützung/Absicherung von Projekten und Einrichtungen für Frauen und Mädchen
  • Förderung der gleichberechtigten Vertretung von Frauen in Politik und Gesellschaft
  • Verwirklichung der Chancengleichheit von Mädchen
  • Verbesserung der Aufstiegschancen und Arbeitssituation von Frauen im Öffentlichen Dienst

Die Frauenbeauftragte

  • ist Ansprechpartnerin für alle Frauen im Kreisgebiet
  • berät Frauen und informiert Frauen bei Problemen
  • organisiert Veranstaltungen, Seminare, Bildungswochen
  • kämpft gegen Gewalt an Frauen und Mädchen
  • informiert über frauenpolitische Themen
  • ist Ansprechpartnerin für die weiblichen Bediensteten der Kreisverwaltung

Flyer Frauenbüro

Weitergehende Informationen

Weiterführende Links

Bürgerportal