Stellenbesetzungsverfahren

Wir veröffentlichen unsere Stellenausschreibungen in der heimischen Presse (mittwochs in der Nassauische Neue Presse und samstags im Weilburger/Nassauer Tageblatt). Darüber hinaus veröffentlichen wir die Anzeigen in den Jobbörsen www.jobsinlimburgweilburg.de und ggf. auf www.interamt.de. Selbstverständlich finden Sie alle Stellenausschreibungen auch auf unserer Homepage.

Wenn in der Ausschreibung nicht anders erwähnt, werden Stellen unbefristet besetzt.  

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte an:

Kreisverwaltung Limburg-Weilburg
- Personalamt -
Schiede 43
65549 Limburg

Bitte achten Sie darauf, dass Sie vollständige Bewerbungsunterlagen einreichen, da wir Ihre Bewerbung ansonsten nicht berücksichtigen können.

Vollständig bedeutet:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf
  • Nachweis der geforderten Qualifikation (Prüfungszeugnis bei abgeschlossener Ausbildung, Diplom, Bachelor oder Masterzeugnis bei abgeschlossenem Studium)
  • Arbeitszeugnisse, Dienstzeugnisse, ggf. Dienstliche Beurteilungen (bei Beamtinnen und Beamten)
  • sonstige Qualifikationsnachweise (z.B. Bescheinigungen über besuchte Fort- und Weiterbildungen)

Sie können uns Ihre Bewerbung auch per E-Mail zukommen lassen. Diese senden Sie dann an folgende E-Mail-Adresse: personalamt(at)limburg-weilburg.de

Sollten Sie Ihre Bewerbung per E-Mail senden, achten Sie bitte darauf, dass alle Dokumente in einer PDF-Datei geschickt werden.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir aus Sicherheitsgründen alle anderen Dateiformate nicht öffnen werden (auch nicht .doc, .docx, .jpeg, usw.).

Nach Eingang Ihrer Bewerbung erhalten Sie innerhalb kurzer Zeit eine Eingangsbestätigung.

Das Auswahlverfahren kann je nach Stelle und Anzahl der Bewerbungen dann einige Zeit in Anspruch nehmen. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir Absagen erst versenden, wenn das Verfahren komplett abgeschlossen ist, das heißt erst, wenn alle zu beteiligenden Gremien ihre Zustimmung zur Einstellung einer Bewerberin oder eines Bewerbers gegeben haben.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden wir nach Abschluss des Verfahrens nur zurück, wenn der Bewerbung ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigelegt wurde. Ist dies nicht der Fall, vernichten wir Ihre Unterlagen datenschutzgerecht.

Die Rücksendung bzw. die Vernichtung der Bewerbungsunterlagen erfolgt aus rechtlichen Gründen erst zwei Monate nach dem Versand der Absageschreiben.

Eine Abholung der Unterlagen im Personalamt ist auf Grund der Vielzahl der Bewerbungen leider nicht möglich. Wir bitten um Ihr Verständnis und verweisen auf die Möglichkeit des frankierten Rückumschlages.