Sprachstandserfassung – Kindersprachscreening

Das Kindersprachscreening (KiSS) Hessen ist eine wissenschaftliche Methode, die frühzeitig Auffälligkeiten in der Sprachentwicklung bei unseren Kindern feststellen kann. In Zusammenarbeit mit dem hessischen Kinder-Vorsorge-Zentrum in Frankfurt wurden für unseren Landkreis 14 Sprachexperten und 63 Prüf-Erziehrinnen ausgebildet. Dieses Screening wird bisher in 33 von 117 Kindergemeinschaftseinrichtungen bei Kindern im Alter von 4 – 4 ½ Jahren durchgeführt. Neben der Feststellung einer normalen Sprachentwicklung bei rund 70 % eines Jahrganges wird eine Empfehlung für eine ärztliche Untersuchung und ggf. logopädische Behandlung in rund 14 % ausgesprochen. In ca. 16 % besteht Bedarf für eine pädagogische Sprachförderung, die in der Regel von der zuständigen Grundschule in Zusammenarbeit mit geeigneten Fachkräften oder Institutionen geleistet.

Den Kindergemeinschaftseinrichtungen, die an KiSS im Landkreis wurde das KiSS-Siegel verliehen, das jedem Besucher der Einrichtung schon bei dem Betreten den Arbeitsschwerpunkt Sprachförderung zeigt, den Sprachkompetenz ist eine grundlegende Voraussetzung für die normale emotionale und kognitive Entwicklung von Kindern und stellt eine Schlüsselqualifikation für den schulischen Erfolg sowie der chancengleichen gesellschaftlichen Teilhabe dar.