Landrat Michael Köberle übergab zwei „Urgesteinen“ der Concordia den Landesehrenbrief - Große Ehre für Klaus Schneider und Hans-Günter Kremer


Großer Bahnhof im alten Rathaus in Niederbrechen (von links): Mechthild Kremer, Johannes Rohletter (stellvertretender Vorsitzender Concordia Niederbrechen), Hans-Günter Kremer, Landrat Michael Köberle, Bürgermeister Frank Groos, Klaus Schneider, Marie-Luise Schneider und Concordia-Vorsitzender Klaus Stillger.

Limburg-Weilburg. Landrat Michael Köberle hat Klaus Schneider und Hans-Günter Kremer den Ehrenbrief des Landes Hessen überreicht. „Wir haben es hier mit zwei Menschen zu tun, die seit vielen Jahren für die Concordia Niederbrechen ehrenamtlich tätig sind. Auf Grund ihrer jahrzehntelangen Vorstandstätigkeiten haben sich beide große Verdienste um den Verein erworben. Das war für den Vereinsvorsitzenden Gerhard Stillger Anlass genug, die beiden Herren zur Verleihung des Landesehrenbriefs vorzuschlagen. Dieser Anregung komme ich heute sehr gerne nach“, leitete Landrat Köberle seine Laudatio im alten Rathaus in Niederbrechen ein.

In der Tat haben sich Klaus Schneider und Hans-Günter Kremer nach den Worten Köberles dank ihrer langen ehrenamtlichen Tätigkeiten in der vordersten Reihe des Vereins den Ehrenbrief des Landes Hessen absolut verdient. „Beide haben hier in Niederbrechen das Licht der Welt erblickt. Dies unterstreicht zum einen eine große Verbundenheit zum Geburtsort und zum anderen die Bereitschaft, sich aktiv in das Leben einzubringen und die Dorfgemeinschaft mit ehrenamtlichen Tätigkeiten zu unterstützen. Das verdient große Anerkennung“, betonte der Landrat. Klaus Schneider, der in wenigen Wochen seinen 72. Geburtstag feiern wird, ist seit 1978 – also über einen Zeitraum von mehr als vier Jahrzehnten – Kassierer der Concordia Niederbrechen. Zudem hat er seit 1983 den Vorsitz im Wirtschaftsausschuss inne. Und seit 1964 ist er natürlich auch aktiver Sänger im Männerchor des Vereins.

Hans-Günter Kremer, der seinen 72. Geburtstag vor wenigen Wochen bereits feiern durfte, war mehr als drei Jahrzehnte von 1980 bis 2014 stellvertretender Vorsitzender der Concordia und ist ebenfalls seit 1964 aktiver Sänger im Männerchor.

„Diese Zahlen belegen auf eindrucksvolle Art und Weise, was Klaus Schneider und Hans-Günter Kremer in den vergangenen Jahrzehnten für die Concordia Niederbrechen geleistet haben. Es ist mir daher eine große Freude, ihnen den Landesehrenbrief überreichen zu dürfen“, schloss Landrat Michael Köberle seine Ausführungen.