Landrat Michael Köberle übergab Jürgen Pfeiffer und Volker Nies den Landesehrenbrief - Zwei große Stützen des TuS Wirbelau


Wirbelaus Vorsitzender Markus Brumm, Brigitte und Volker Nies, Landrat Michael Köberle sowie Jürgen und Susanne Pfeiffer (von links) freuten sich beim Festkommers gemeinsam über die Überreichung der beiden Landesehrenbriefe.

Limburg-Weilburg. Landrat Michael Köberle hat den Festkommers zum 100-jährigen Jubiläum der Fußball-Abteilung des TuS Wirbelau zum Anlass genommen, zwei verdienten Vereinsmitgliedern den Ehrenbrief des Landes Hessen zu überreichen.

Jürgen Pfeiffer war unter anderem vom 10. Oktober 2003 bis zum 6. September 2009 Vorsitzender des TuS Wirbelau. Stellvertretender Vorsitzender des Vereins war er vom 5. August 1994 bis zum 27. Juni 1999. Vom 2. Juli 2011 bis zum 26. Juni 2015 war er stellvertretender Kassierer, Fußball-Jugendleiter vom 18. Juni 1993 bis zum 10. Oktober 2003 sowie Fußball-Jugendbetreuer vom 27. Mai 1983 bis zum 28. Juni 1985. „Jürgen Pfeiffer war bei der Errichtung des Kleinfeldkunstrasenplatzes vor rund elf Jahren in Wirbelau hinter der Stadthalle federführend tätig und hat sich dabei um alle technischen Ausführungen, Personaleinteilungen und die Beschaffung der Gerätschaften von der Firma Schütz gekümmert. Außerdem war er auch bei der Erweiterung des Sportlerheims gemeinsam mit Armin Stoll treibende Kraft. Weiterhin gründete er vor einigen Jahren die Bouleabteilung und errichtete gemeinsam mit Gerd Nickel eine Boulebahn am Sportplatzgelände hier in Wirbelau“, erläuterte Landrat Köberle.

Volker Nies war vom 27. Juni 1999 bis zum 23. Juni 2007 stellvertretender Vorsitzender des TuS Wirbelau. Im erweiterten Vorstand war er vom 2. Juni 1995 bis zum 27. Juni 1999 tätig. Vom 14. Juni 1997 bis zum 4. Juli 2003 war er Mitglied im Fußball-Spielausschuss der Seniorenmannschaften. Die Aufgaben des Abteilungsleiters der Fußball-Altherrenmannschaft nahm er vom 28. Juni 1991 bis Juni 2009 wahr. Seit dem 29. Juni 2013 kümmert er sich um das gesamte Sportplatzgelände mit den vielfältigen Arbeiten rund um und auf dem Fußballplatz, inklusive Platzaufbau vor jedem Fußballspiel. „Es ist mir eine große Freude, dieses langjährige ehrenamtliche Engagement mit dem Landesehrenbrief auszeichnen zu dürfen“, so Landrat Michael Köberle abschließend.