Landrat Michael Köberle übergab Anna Weyl und Eike Mielitz Urkunde zur Klassifizierung - Der Nassauer Hof freut sich weiterhin über 3***Sterne superior


Lars Wittmaack von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft, Inhaber Eike Mielitz, DEHOGA-Kreisverbandsvorsitzender Armin Güth, Inhaberin Anna Weyl, Bürgermeister Dr. Marius Hahn und Landrat Michael Köberle (von links) freuen sich über die tolle Bewertung des Nassauer Hofs.

Limburg-Weilburg. Das Hotel Nassauer Hof in Limburg darf sich weiterhin über die Klassifizierung 3***Sterne superior freuen. Landrat Michael Köberle überreichte den Inhabern Anna Weyl und Eike Mielitz gemeinsam mit Limburgs Bürgermeister Dr. Marius Hahn und dem für Tourismus zuständigen Lars Wittmaack von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Limburg-Weilburg-Diez (WFG) die entsprechende Urkunde. „Seit Herbst 1996 gibt es eine bundesweit einheitliche Hotelklassifizierung, die vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) getragen wird. Es handelt sich um eine freiwillige Klassifizierung, die jeweils drei Jahre Gültigkeit hat und vor Ort immer durch eine unabhängige Kommission überprüft wird. Die Kriterien entwickeln sich laufend weiter. Bei der Überprüfung Ende Oktober 2019 hat das Gesamtbild beim Nassauer Hof den Zusatz superior schon vom Eindruck her bestätigt. Man sieht, dass laufend Reinvestitionen in Zimmer und öffentliche Bereiche getätigt werden, es wird ein sehr guter Service geboten und es gibt mit dem Wellnessbereich, den Tagungsräumlichkeiten und dem Restaurant sogar klassische Merkmale eines 4****Sterne-Hotels“, erläuterte Landrat Köberle. „Dies unterstreicht die Punktzahl der Prüfung, denn 260 Punkte sind das Minimum für 3***Sterne, der Nassauer Hof wurde mit stolzen 402 Punkten bewertet“, ergänzte DEHOGA-Kreisverbandsvorsitzender Armin Güth.


Das Hotel besteht aus 31 Zimmern, besticht mit seiner hervorragenden Lage direkt zwischen Lahn und Altstadt, ist insbesondere beliebt bei Fahrradgästen und verfügt über einen Restaurantbetrieb. Direkt an der Lahn erstreckt sich der nach Originalplänen im Jahr 1991 wieder aufgebaute Nassauer Hof. Die Gäste wohnen zentral in der historischen Altstadt und schlafen trotzdem ruhig. In der gelungenen Einheit aus historischer Architektur und dem „modernen Innendesign“ fühlen sich Geschäftsreisende und Urlauber in der Region Limburg gleichermaßen wohl.

Lars Wittmaack betonte, dass es im Landkreis Limburg-Weilburg derzeit acht gültig klassifizierte Betriebe gibt, einen mit 4****Sternen superior, vier mit 4****Sternen, einen mit 3***Sternen superior sowie zwei mit 3***Sternen. Landrat Michael Köberle ergänzte: „Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für unseren Landkreis. Jährlich haben wir mehr Übernachtungsgäste als der Landkreis Einwohner hat, pro Jahr sind es mehr als 550.000 Übernachtungen. Allein durch die statistisch erfassten Übernachtungsgäste wurde im Jahr 2018 ein Umsatz in Höhe von rund 65 Millionen Euro generiert. Zählt man die Tagestouristen hinzu, steigt diese Zahl sogar noch auf über 200 Millionen und rund 4,5 Millionen Euro Steueraufkommen aus dem Tourismus. Um diesen Trend weiter fortzusetzen, muss die Qualität stimmen. So, wie hier im Hotel Nassauer Hof.“ Im Tourismus müsse nach den Worten von Michael Köberle – wie in anderen Bereichen auch – der Begriff „Qualität“ in den Vordergrund gestellt werden. Dem Gast solle schon vorab ein Qualitätsversprechen gegeben werden, das er als verlässlich erkennt. Mit offiziellen 3***Sternen superior, die vom DEHOGA verliehen wurden, könne der Gast etwas anfangen und müsse sich nicht auf Werbeversprechen verlassen, die in Zeiten des Internets und digitaler Fotografie schnell leichtfertig würden.

Für Fragen rund um diese Qualitätskriterien steht die WFG den heimischen Unternehmen und Privatvermietern gerne beratend zur Seite!