Landrat Michael Köberle verabschiedete Robert Streb in den verdienten Ruhestand - Ein kompetenter und immer zuverlässiger Experte


Büroleitender Beamter Michael Lohr, Personalratsvorsitzender Christoph Heun, Robert Streb, Amtsleiter Dr. Thomas Orth, Personalamtsleiterin Daniela Holz und Landrat Michael Köberle (von links) bei der Verabschiedung von Robert Streb im Kreishaus in Limburg.

Limburg-Weilburg. Landrat Michael Köberle hat Oberamtsrat Robert Streb in den Ruhestand verabschiedet. Mit ihm verlässt eine ebenso kompetente wie zuverlässige Führungskraft aus dem Amt für Öffentliche Ordnung die Kreisverwaltung Limburg-Weilburg. Nach dem Erwerb der Fachhochschulreife an der Fachoberschule in Bad Hersfeld und der Ausbildung zum Regierungsinspektor an der Fachhochschule des Bundes wurde Robert Streb 1984 Sachbearbeiter für Schutzbereiche um Verteidigungsanlagen bei der Wehrbereichsverwaltung in Wiesbaden. Von 1987 bis 1988 war er dann Sachbearbeiter für NATO-Flugplätze auf dem Gebiet der Infrastruktur, ehe zum 1. April 1988 die Versetzung von der Wehrbereichsverwaltung in Wiesbaden zum Landrat des Landkreises Limburg-Weilburg in die Hauptabteilung „Allgemeine Landesverwaltung“ folgte. Am 1. April 2005 wurde Robert Streb infolge der Kommunalisierung in den Dienst der Kreisverwaltung Limburg-Weilburg übernommen, wo er ein Jahr später die Leitung des Fachdienstes Fahrerlaubniswesen übertragen bekam. Zum 1. April 2016 wurde er schließlich Leiter des Fachdienstes Zulassungswesen.