Landkreis Limburg-Weilburg radelt für ein besseres Klima


Limburg-Weilburg. Seit 2008 treten deutschlandweit Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker sowie Bürgerinnen und Bürger für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Der Landkreis Limburg-Weilburg ist vom 1. bis 21. Juni 2019 mit von der Partie. In diesem Zeitraum können Mitglieder des Kommunalparlaments sowie alle Bürgerinnen und Bürger und alle Personen, die im Landkreis Limburg-Weilburg arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen, bei der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnisses mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln. Anmelden können sich Interessierte schon jetzt unter www.stadtradeln.de/landkreis-limburg-weilburg. „Als passionierter Fahrradfahrer schwinge ich mich in meiner Freizeit gerne aufs Rad, um die wunderschöne Natur in unserem Landkreis zu genießen. Auch den Weg zur Arbeit möchte ich, soweit es mir die Termine erlauben, mit dem Rad zurücklegen. Auf dem Fahrrad bekomme ich den Kopf frei und sehe manches aus einer anderen Perspektive. Daher freue ich mich auf die Kampagne STADTRADELN und hoffe, dass außer mir noch viele Mitbürgerinnen und Mitbürger das Fahrrad nutzen“, so Landrat Michael Köberle. Beim Wettbewerb STADTRADELN geht es um Spaß am und beim Fahrradfahren sowie tolle Preise, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. 

Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr, sogar ein Viertel der CO2-Emissionen des gesamten Verkehrs verursacht der Innerortsverkehr. Wenn circa 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren würden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden.

Jeder kann ein STADTRADELN-Team gründen beziehungsweise einem beitreten, um beim Wettbewerb teilzunehmen. Dabei sollten die Radelnden so oft wie möglich das Fahrrad privat und beruflich nutzen. Als besonders beispielhafte Vorbilder sucht der Landkreis Limburg-Weilburg auch sogenannte STADTRADELN-Stars, die demonstrativ in den 21 STADTRADELN-Tagen kein Auto von innen sehen und komplett auf das Fahrrad umsteigen. Diese sollen nach Möglichkeit während der Aktionsphase von lokalen und/oder überregionalen Medienpartnern begleitet werden und über ihre Erfahrungen als Alltagsradler in ihrem STADTRADELN-Blog berichten.

Wie schon in den vergangenen Jahren, nimmt die Stadt Limburg ebenfalls am STADTRADELN teil. Im Jahr 2019 wird sie nun vom gesamten Landkreis Limburg-Weilburg beim Radeln unterstützt. So soll gemeinsam die Anzahl der insgesamt erzielten Kilometer und somit die CO2-Vermeidung noch einmal in die Höhe gehen. Bei der Registrierung kann man sich also entweder für den Landkreis oder für die Stadt Limburg anmelden. Wer sich für die Stadt Limburg anmeldet, radelt automatisch für den Landkreis mit. Die erfassten Strecken werden also sowohl für den Landkreis Limburg-Weilburg als auch für die Stadt Limburg gezählt. Wer nicht in der Stadt Limburg wohnt und/oder arbeitet, kann sich seit diesem Jahr beim Landkreis Limburg-Weilburg anmelden und seine Kilometer zählen lassen. Landrat Michael Köberle hofft auf eine rege Teilnahme aller Bürgerinnen und Bürger, Parlamentarierinnen und Parlamentarier sowie Interessierten beim STADTRADELN, um dadurch aktiv ein Zeichen für mehr Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung zu setzen.

Bei Rückfragen steht zur Verfügung:
Verena Nijssen
Klimaschutzmanagerin
06431 296-828
v.nijssen(at)limburg-weilburg.de

STADTRADELN ist eine internationale Kampagne des Klima-Bündnisses und wird von den Partnern Ortlieb, ABUS, Stevens Bikes, Busch + Müller, Paul Lange & Co., My Bike, WSM sowie Schwalbe deutschlandweit unterstützt.

Mehr Informationen unter
www.stadtradeln.de
www.facebook.com/stadtradeln
www.twitter.com/stadtradeln