Landrat Michael Köberle verabschiedet Helmut Jung in den verdienten Ruhestand - Lob und Anerkennung für die politische Tätigkeit


Landrat Michael Köberle (rechts) verabschiedete den scheidenden Ersten Kreisbeigeordneten Helmut Jung in den Ruhestand.

Weilmünster-Laubuseschbach. Nach zwölf Jahren als Erster Beigeordneter des Landkreises Limburg-Weilburg ist Helmut Jung im Bürgerhaus in Laubuseschbach mit einer gelungenen Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet worden. „Helmut Jung hat sein Dezernat in der Kreisverwaltung mit Herz und Hand geführt. Seine zielorientierte Arbeit an den unterschiedlichsten Themen war von großem Engagement und Durchhaltevermögen gekennzeichnet. Helmut Jung hat in seinem Amt als Erster Kreisbeigeordneter Spuren hinterlassen, die noch lange nachwirken“, so Landrat Michael Köberle in Laubuseschbach.

Bei der Verabschiedung des hauptamtlichen Ersten Kreisbeigeordneten erhielt Helmut Jung zudem von „seiner“ SPD die Willy-Brandt-Medaille. Der SPD-Unterbezirksvorsitzende und Landtagsabgeordnete Tobias Eckert übergab sie ihm mit großer Freude. Dies ist die höchste Würdigung der Partei für ihre Mitglieder. Im Bürgerhaus seines Wohnorts Laubuseschbach bekam Jung von allen Rednern viel Lob und Anerkennung für seine politische Tätigkeit. Der 67-jährige Architekt Helmut Jung war insgesamt 34 Jahre in der Kommunalpolitik tätig, darunter als Kreistagsabgeordneter, Landtagsabgeordneter und zuletzt zwölf Jahre als hauptamtlicher Kreisbeigeordneter. Zahlreiche Mitglieder des Kreistages, des Kreisausschusses, Kolleginnen und Kollegen sowie die Bürgermeister des Landkreises waren mit engen Freunden und der Familie des neuen Ruheständlers zur Verabschiedung nach Laubuseschbach gekommen, das Helmut Jung als Architekt selbst einmal geplant hatte. Kreistagsvorsitzender und Landtagsabgeordneter Joachim Veyhelmann erzählte von einer wohltuenden Atmosphäre, die die Zusammenarbeit mit Helmut Jung stets gekennzeichnet habe. Mit Wertschätzung und Respekt sei er auf die Belange der Bürgerinnen und Bürger des Landkreises eingegangen. Sein Steckenpferd sei die Umsetzung der Erneuerbaren Energien gewesen. Der SPD-Fraktionsvorsitzende im Kreistag, Dr. Frank Schmidt, betonte ebenfalls, Helmut Jung habe Zeichen hinterlassen. Er habe immer Perspektiven im Auge gehabt. Schmidt bezeichnete Jung schließlich als einen politischen Menschen mit Bodenhaftung, der mit großer Freude und Spaß für den Landkreis Limburg-Weilburg gearbeitet habe.

Mit den Europameistern der Blasmusik aus Laubuseschbach wurde dann musikalisch ein weiteres, hochkarätiges Dankeschön an Jung übermittelt. Seine vier Kinder und fünf Enkel freuen sich nun darauf, deutlich mehr Zeit als in der Vergangenheit mit ihrem Vater und Großvater verbringen zu können.