Dritter Gründerinnenabend im Landkreis Limburg-Weilburg


Limburg-Weilburg. Das Frauenbüro des Landkreises, die Wirtschaftsförderung Limburg-Weilburg-Diez GmbH (WFG) und die Bundesagentur für Arbeit laden zum dritten Gründerinnenabend mit anschließendem Erfahrungsaustausch ein. Gerade in der ersten Phase einer Firmengründung ist es wichtig, Netzwerke zu erschließen, die auch entscheidend für den eigenen Unternehmenserfolg sein können, so die Kreisfrauenbeauftragte Ute Jungmann-Hauff.

Das Treffen wird am Dienstag, 29. Januar 2019, um 17.30 Uhr im Nebengebäude des Kreishauses, Schiede 20 (Raum 209), in Limburg stattfinden. Dort befinden sich das Frauenbüro des Landkreises und die Wirtschaftsförderung. „Es hat sich gezeigt, dass eine Plattform wie der Gründerinnenabend ideale Voraussetzungen für ein erfolgreiches Netzwerken bietet“, so Walter Gerharz, Geschäftsführer der WFG. Iris Angrick, Beauftragte für Chancengleichheit der Arbeitsagentur, ergänzt: „Gerade für Kleinstgründerinnen sind Kontakte in der Region von existenzieller Bedeutung.“

Eine Plattform wie der Existenzgründerinnenabend bietet ideale Voraussetzungen für konstruktive Kontakte, so Ute Jungmann-Hauff. In diesem Jahr referiert die Leiterin der BARMER-Geschäftsstelle, Stefanie Seefeldt, zum Thema „Soziale Absicherung“, und speziell über die Änderungen in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) für Gründerinnen ab Januar 2019. Ein Unternehmerinnenportrait stellt Gründerin Bianca Zimmermann vor, sie ist Gründerin der „Lahntaler Kaffeerösterei“ in Diez. Im Anschluss steht sie den Teilnehmerinnen für eine Fragerunde zur Verfügung.

Anschließend haben die Teilnehmerinnen in gemütlicher Atmosphäre Gelegenheit, sich kennenzulernen, Kontakte zu knüpfen und Ihre Visitenkarten auszutauschen. 

Anmeldungen sind möglich bis Montag, 28. Januar 2019, die Teilnehmerinnenzahl ist begrenzt. Alle Frauen, die den Schritt in die Selbständigkeit schon gewagt haben, sind herzlich eingeladen, den Netzwerkabend für ihr Unternehmen zu nutzen.

Weitere Informationen und ein Anmeldeformular können beim Frauenbüro des Landkreises telefonisch unter 06431-296 169 angefordert werden. 

Infos unter: