Backstage GAB – Hinter den Kulissen


Die GAB, der Partner der Arbeitsmarktakteure in der Region, stellt sich vor

Die Gesellschaft für Ausbildung und Beschäftigung Limburg-Weilburg mbH ermöglicht am 2. November Unternehmen, Arbeitsmarktpartnern sowie Kooperationspartnern, von 10 bis 14 Uhr in ihren Räumlichkeiten in Limburg einen Blick hinter die Kulissen der GAB zu werfen. 

Die Veranstaltung firmiert unter dem Namen „Backstage – Hinter den Kulissen“ und meint genau dies. Die Gäste werden durch die Räumlichkeiten der GAB geführt und können sich diese im Detail ansehen. Die Kernkompetenzen der GAB liegen aufgrund der jahrelangen Erfahrung in der Integration und Ausbildung von Menschen mit erhöhtem Förderbedarf sowie Menschen, die aus teilweise schwierigen sozialen oder ökonomischen Verhältnissen stammen. Diese werden durch die kompetenten und erfahrenen pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der GAB zu Fachkräften ausgebildet, bevor sie anschließend für den regionalen Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen. In Zeiten des Fachkräftemangels, insbesondere im Handwerk, möchte die GAB präsentieren, wie in ihren Werkstätten ausgebildet wird, und welche Möglichkeiten bestehen, in Kooperation mit den Unternehmen bestehende Fachkräftelücken zu schließen.

Die GAB wird alle ihre Gewerke vorstellen. Die Ausbilder werden zusammen mit den Auszubildenden ihre Tätigkeiten sowie die Angebote, über die die GAB im Ausbildungsbereich verfügt, praktisch veranschaulichen. Zudem werden die unterschiedlichen Ausbildungs- und sozialpädagogischen Konzepte vorgestellt, die angewandt werden, um zusammen mit Menschen mit eher schwierigen Startbedingungen erfolgreiche Ausbildungen durchzuführen. Die GAB möchte damit verdeutlichen, dass ihre Auszubildenden mit der entsprechenden Förderung die Fachkräfte von morgen für die regionalen Unternehmen sein können. Neben der Vorstellung der GAB wird Ute Bendel einen Vortrag zum Thema „Betriebliche Integration von Geflüchteten und Migranten durch Berufsintegriertes Sprachenlernen“ halten.

Die Ziele und die Zielgruppe der GAB

Der Fokus der Arbeit liegt insbesondere auf der Gruppe der Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die aufgrund persönlicher Lebensumstände auf dem Ausbildungsmarkt keine Berufsausbildungsstelle erlangen können. 

Die GAB stellt für ihre überbetrieblichen Ausbildungen den Einsatz in Zweckbetrieben sicher und sorgt für ihre Auszubildenden in Kooperation mit heimischen Unternehmen für eine Heranführung an den ersten Arbeitsmarkt. Außer von IHK- und HWK-geprüften Meistern und Ausbildern wird der Prozess von diplomierten Sozialpädagogen, Pädagogen, Soziologen und Sozialarbeitern begleitet. Durch die Mitgliedschaft der GAB in der IHK und der Kreishandwerkerschaft ist eine fachlich hochqualifizierte Ausbildung gewährleistet.

Die parallel erfolgenden Qualifizierungsmaßnahmen wie Bewerbungstraining, Sprachkurse, Unterstützung bei der Stellensuche und Behördenangelegenheiten oder EDV-Training erhöhen die Chancen der Teilnehmenden auf dem Arbeitsmarkt.

Die Gesellschaft für Ausbildung und Beschäftigung in Limburg-Weilburg

Die Gesellschaft für Ausbildung und Beschäftigung (GAB) ist eine anerkannt gemeinnützige Gesellschaft mit dem Ziel der beruflichen und sozialen Integrationsförderung von auf dem Arbeitsmarkt benachteiligten Personen im Landkreis Limburg-Weilburg. Gegründet wurde sie 1995. Weitere Informationen finden Sie unter www.gab-limburg.de.de. Kontaktdaten sind telefonisch 06431-9476-10 sowie per Mail office(at)gab-limburg.de.