Alle Informationen zum Corona Virus im Landkreis Limburg-Weilburg

55.077

bestätigte Fälle
Vorwoche: 53.903 (+1.174)

54.224

genesen
 Vorwoche: 53.156 (+1.068)

1.174
neue Fälle
zur Vorwoche

499
aktive Fälle
 

17 Corona-Patienten
in Normalpflegebetten

Vorwoche: 4 (+13)

1 Corona-Patienten
in Intensivbetten

Vorwoche: 0 (+1)

354

Verstorbene
 Vorwoche: 354 (+/-0)

136.865
(79,4%)

Erstimpfung erhalten

135.497
(78,6%)

vollständig geimpft

109.806
(63,7%)

Drittimpfungen erhalten

3,81

Hospitalisierungs-Inzidenz in Hessen
 Vorwoche: 3,10 (+0,71)

 

524,1

Bestätigte Neuerkrankungen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner
 Vorwoche: 509,6 (+14,5)

Detaillierte Zahlen im Landkreis > Verlauf im Landkreis >
Positive Fälle in der letzten Woche > Stand: 22.06.2022, 0 Uhr

 

Eine Aktualisierung der kreisscharfen Zahlen erfolgt wöchentlich.
Hier geht es zum Dashboard des Robert-Koch-Instituts!

 

Datenschutz / DS-GVO

Impfhotline
Tel.: 06431 92170-80

--- Erreichbar 8-16 Uhr ---

Bürgertelefon "Corona"
Tel.: 06431 296-9666

Die enorm hohen Infektionszahlen haben zu einem Anrufaufkommen am Bürgertelefon „Corona“ des Landkreises Limburg-Weilburg geführt, das zu einer Überschreitung der Belastungsgrenze von Technik sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geführt hat. Dennoch ist das Bürgertelefon „Corona“ weiterhin persönlich für Sie erreichbar, und zwar von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr und am Samstag von 10 bis 14 Uhr. Auf Grund der Vielzahl an Anrufen kann es dabei zu Wartezeiten kommen. Außerdem können Sie sich bei medizinischen Fragestellungen telefonisch unter 116-117 an den Ärztlichen Bereitschaftsdienst wenden.

Zahlreiche weitere Informationen finden Sie unter www.landkreis-limburg-weilburg.de

Hessenweite Hotline zu medizinischen Fragen:
Tel.: 0800 5554666

Bürgertelefon der Landesregierung:
Tel.: 0611 32111000

 

Aktuelle Corona-Regelungen

Aktuelle Corona-News

Landkreis informiert über Änderungen bei der Zulassungsstelle

Limburg-Weilburg. Die Zulassungsstelle Weilburg war seit dem 23. März 2020 geschlossen, die Zulassungsstelle Limburg unterhielt seit diesem Zeitpunkt lediglich einen sehr begrenzten Notbetrieb. Die Anzahl möglicher Zulassungen wurde dadurch erheblich eingeschränkt. Zeitliche Abstände zwischen verschiedenen Besucherinnen und Besuchern sowie die notwendige räumliche Distanz zwischen den Menschen mussten gewährleistet werden. Ungeachtet der bestehenden Corona-Krise, sollen aber Verbesserungen bewirkt werden. Ziel des Landkreises Limburg-Weilburg ist es nach den Worten von Landrat Michael Köberle, Zulassungen in größerem Umfang zu ermöglichen.

Die aus dem bestehenden Kontaktverbot resultierenden Einschränkungen dürfen dabei aber nicht vernachlässigt werden und der Charakter als Notbetrieb bleibt deshalb gegeben. Für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Limburg-Weilburg sowie Gewerbetreibende und Firmen im Landkreis wird jedoch die Option eingeräumt, ihr Anliegen über einen Zulassungsdienst ihrer Wahl abzuwickeln. Der jeweilige Zulassungsdienst tritt dann mit den Zulassungsstellen in Kontakt. Diese Möglichkeit soll ab Mittwoch, 1. April 2020, sowohl in Limburg als auch in Weilburg gegeben sein. „Gleichwohl empfehlen wir, Zulassungsvorgänge aus den bekannten Gründen nach Möglichkeit zu verschieben, um soziale Kontakte zu reduzieren“, so der Landrat weiter.

Eine Sonderstellung haben weiterhin Funktionsträgerinnen und Funktionsträger. Sie können sich direkt mit der Zulassungsstelle in Verbindung setzen. Termine für Zulassungsvorgänge, die für die berufliche Erreichbarkeit von Personen mit systemrelevanten Berufen notwendig sind, können telefonisch ausschließlich bei der Zulassungsstelle in Limburg unter den Telefonnummern 06431-296-726 und 06431-296-743 vereinbart werden. Dabei ist der Nachweis der Tätigkeit in den relevanten Berufsgruppen zu führen. Die Zulassungsanträge von Funktionsträgerinnen und Funktionsträgern werden vorrangig bearbeitet. Es hat keinen Zweck, die Zulassungsstellen ohne Termin aufzusuchen. Die bislang bis zum 9. April 2020 vereinbarten Termine behalten ungeachtet der neuen Regelung ihre Gültigkeit.

Unser Landkreis ist ein starker und schöner Landkreis, ein dynamischer Wirtschaftsstandort mit bester Anbindung an das Rhein-Main-Gebiet. Auch in Bezug auf die Bildungseinrichtungen ist unser Landkreis dank eines großen Schulsanierungsprogramms sehr gut aufgestellt, die medizinische Versorgung ist insbesondere mit unserem modernen Kreiskrankenhaus in Weilburg sowie dem St. Vincenz-Krankenhaus in Limburg beispielhaft. Der Landkreis verfügt ebenfalls über eine vielfältig strukturierte heimische Wirtschaft mit vielen mittelständischen Handwerksbetrieben, Betrieben und Industrieunternehmen. Dies alles spiegelt sich in einem guten sozialen Umfeld wider....

Zum Grußwort des Landrates

Aktuelles aus dem Landkreis

Landkreis informiert über Änderungen bei der Zulassungsstelle

Limburg-Weilburg. Die Zulassungsstelle Weilburg war seit dem 23. März 2020 geschlossen, die Zulassungsstelle Limburg unterhielt seit diesem Zeitpunkt lediglich einen sehr begrenzten Notbetrieb. Die Anzahl möglicher Zulassungen wurde dadurch erheblich eingeschränkt. Zeitliche Abstände zwischen verschiedenen Besucherinnen und Besuchern sowie die notwendige räumliche Distanz zwischen den Menschen mussten gewährleistet werden. Ungeachtet der bestehenden Corona-Krise, sollen aber Verbesserungen bewirkt werden. Ziel des Landkreises Limburg-Weilburg ist es nach den Worten von Landrat Michael Köberle, Zulassungen in größerem Umfang zu ermöglichen.

Die aus dem bestehenden Kontaktverbot resultierenden Einschränkungen dürfen dabei aber nicht vernachlässigt werden und der Charakter als Notbetrieb bleibt deshalb gegeben. Für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Limburg-Weilburg sowie Gewerbetreibende und Firmen im Landkreis wird jedoch die Option eingeräumt, ihr Anliegen über einen Zulassungsdienst ihrer Wahl abzuwickeln. Der jeweilige Zulassungsdienst tritt dann mit den Zulassungsstellen in Kontakt. Diese Möglichkeit soll ab Mittwoch, 1. April 2020, sowohl in Limburg als auch in Weilburg gegeben sein. „Gleichwohl empfehlen wir, Zulassungsvorgänge aus den bekannten Gründen nach Möglichkeit zu verschieben, um soziale Kontakte zu reduzieren“, so der Landrat weiter.

Eine Sonderstellung haben weiterhin Funktionsträgerinnen und Funktionsträger. Sie können sich direkt mit der Zulassungsstelle in Verbindung setzen. Termine für Zulassungsvorgänge, die für die berufliche Erreichbarkeit von Personen mit systemrelevanten Berufen notwendig sind, können telefonisch ausschließlich bei der Zulassungsstelle in Limburg unter den Telefonnummern 06431-296-726 und 06431-296-743 vereinbart werden. Dabei ist der Nachweis der Tätigkeit in den relevanten Berufsgruppen zu führen. Die Zulassungsanträge von Funktionsträgerinnen und Funktionsträgern werden vorrangig bearbeitet. Es hat keinen Zweck, die Zulassungsstellen ohne Termin aufzusuchen. Die bislang bis zum 9. April 2020 vereinbarten Termine behalten ungeachtet der neuen Regelung ihre Gültigkeit.

Mit dem Terminbuchungssystem haben Sie die Möglichkeit, Termine in ausgewählten Bereichen online zu vereinbaren. Hierdurch sparen Sie viel Zeit und Aufwand. Derzeit können Sie Termine im Fachdienst Zulassungswesen und Fahrerlaubniswesen online vereinbaren. In naher Zukunft wird es auch in anderen Bereichen der Kreisverwaltung Limburg-Weilburg möglich sein, Termine über den Online-Service zu vereinbaren.
Online-Terminvereinbarung

Online-Terminvereinbarung