Arbeitsgruppe "Gewalt in der Familie"

Seit der Gründung des Vereins Kriminalprävention Limburg-Weilburg im April 1994 wird in verschiedenen Arbeitskreisen Präventionsarbeit mit unterschiedlichsten Schwerpunkten geleistet. Der Arbeitskreis „Gewalt in der Familie“ wurde 1997 vom Frauenbüro des Landkreises Limburg-Weilburg initiiert und setzt sich mit Gewalt im häuslichen Bereich und in sozialen Beziehungen auseinander.

Die Verhinderung von Straftaten im häuslichen Raum ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die ein Zusammenwirken verschiedener Institutionen erfordert und über individuelle Lösungsansätze hinausgehen muss. An den Aktionsplänen des Landes Hessen zur Bekämpfung der Gewalt im häuslichen Bereich wird sich hierbei orientiert.

Mit dem Ziel, Gewaltprävention im Bereich Familie zu leisten, arbeiten Vertreterinnen und Vertreter folgender Institutionen und Einrichtungen im Landkreis-Weilburg zusammen:
Amt für Schule, Jugend und Familie, Amtsgericht Weilburg, Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche des Caritasverbandes für den Bezirk Limburg; Beratungs- und Präventionsstelle zu sexueller Gewalt; Bewährungshilfe Limburg; Diakonisches Werk Limburg-Weilburg; Frauen helfen Frauen e.V. / Frauenhaus und Beratungsstelle Limburg; Praxis für Rechtspsychologie; Hephata Hessisches Diakoniezentrum e.V., Bereich Jugendhilfe; Jugend- und Drogenberatung; Jugendhilfe Limburg-Weilburg e.V.; Kreisfrauenbüro, Landgericht, Opferhilfe Limburg-Weilburg e.V.; Polizeistation Limburg-Weilburg; Pro Familia Limburg; Staatsanwaltschaft beim Landgericht LM; Vitos Hadamar, Psychiatrische Ambulanz;

Neben der Vernetzung und Zusammenarbeit von Einrichtungen im Landkreis Limburg-Weilburg erfüllt der Arbeitskreis folgende Aufgaben:

  • Mitarbeit in der Präventionskommission Limburg-Weilburg
  • Regelmäßige Arbeitstreffen und Austausch
  • Gespräche mit Fachleuten
  • Bearbeitung aktueller Fragestellungen zum Thema „Häusliche Gewalt“
  • Interdisziplinäre Beratung und Optimierung der Kooperationen
  • Organisation, Durchführung von Fachtagungen und Dokumentation
  • Vertretungen des Landkreises bei Treffen aller runden Tische gegen häusliche Gewalt in Hessen
  • Kooperation mit der Hessischen Landeskoordinierungsstelle gegen häusliche Gewalt
  • Zusammenstellung von Informationenmaterialien
  • Gemeinsame Aktion z.B. im Rahmen der Aktionswoche „Nein zu Gewalt“

Kontaktdaten der Sprecherin des Arbeitskreises:
Melanie Eriksson, Amt für Jugend, Schule und Familie, Schiede 43, 65549 Limburg, Telefon 06431 / 296 344, m.eriksson@limburg-weilburg.de