Jugend engagiert sich - Neue Kreisschülervertretung Limburg-Weilburg gewählt!


Die neue Kreisschülervertretung des Landkreises Limburg-Weilburg (von links): Adrian Fleissner, Alen Jahic, Celine Springer, Emelie Seck, Rosa Beck, Laura Schlüter, Giulia Wallner, Luis Noah Stahl, Dorothee Valentin (Jugendbildungswerk), Tobias Schneider und Thomas Panz (Kreisverbindungslehrer), Calvin Ringeisen, Finn Rathschlag.

Bald stehen Landtagswahlen und im Landkreis Limburg-Weilburg auch Landratswahlen an. 

Die Jugend geht mit gutem Beispiel voran, denn die neue Kreisschülervertretung des Landkreises Limburg-Weilburg wurde bereits gewählt! 

Viele Vertreterinnen und Vertreter der weiterführenden Schulen aus dem Landkreis versammelten sich in der Peter-Paul-Cahensly-Schule (PPC-Schule) in Limburg und wählten die neue Kreisschülervertretung. 

Der Wahl voraus ging ein spannender Wahlkampf, der sich über einen gesamten Vormittag hinzog. Viele engagierte Kandidatinnen und Kandidaten ließen sich für die verschiedenen, zu besetzenden Ämter aufstellen und wetteiferten um die Stimmen der Wahlberechtigten. 

Schon bald stand fest: Der neue Kreisschulsprecher ist Adrian Fleissner, Schulsprecher der PPC-Schule in Limburg, der bereits seit einem Jahr sehr engagiert, sowohl in der Schülervertretung der PPC-Schule als auch in der Kreisschülervertretung Limburg-Weilburg, tätig ist.

Über das Amt der stellvertretenden Kreisschulsprecher können sich Rosa Beck (Mittelpunktschule „St. Blasius“ Frickhofen) und Emelie Seck (Taunusschule Bad Camberg) freuen.

Zu den Vertretern im Landesschülerrat Hessen wurden Calvin Ringeisen (PPC-Schule Limburg) und stellvertretend Laura Schlüter (Marienschule Limburg)  gewählt.

Am Ende des Vormitttages standen auch die neuen fünf Beisitzerinnen und Beisitzer der Kreisschülervertretung Limburg-Weilburg fest: Alen Jahic (Taunusschule Bad Camberg), Finn Rathschlag (Jakob-Mankel-Schule Weilburg), Celine Springer (Mittelpunktschule „Goldener Grund“ in Selters) sowie Giulia Wallner und Luis Noah Stahl (Marienschule Schule).  

Kreisverbindungslehrer bleiben Tobias Schneider (Weiltalschule Weilmünster) und Thomas Panz (Jakob-Mankel-Schule Weilburg).

Weitere Unterstützung erfolgt, wie in den vergangenen Jahren, durch Dorothee Valentin vom Jugendbildungswerk Limburg-Weilburg.

Im Interesse der Schülerinnen und Schüler wird die Kreisschülervertretung weiterhin auf sämtlichen Plattformen im Internet präsent bleiben. Darüber hinaus sind Vertreterinnen und Vertreter der Kreisschülervertretung seit einigen Jahren in folgenden Ausschüssen des Landkreises vertreten: Jugendhilfeausschuss, Ausschuss Jugend, Schule, Bau, Mobilitätsbeirat und Verwaltungsausschuss des Jugendbildungswerkes Limburg-Weilburg. Die neue Kreisschülervertretung wird in den nächsten Wochen das weitere Programm für das laufende Schuljahr planen und mit vollem Engagement schauen, wie sie die Schülervertretungen an den weiterführenden Schulen im Landkreis Limburg-Weilburg unterstützen kann.