Auszubildende der Kreisverwaltung schlossen mit guten Ergebnissen ab


Landrat Manfred Michel (unten, rechts) freute sich mit seinen frischgebackenen Verwal-tungsfachangestellten und Fachinformatikern. Zufrieden waren auch Pia Stöckl, Leiterin des Referates Aus- und Jugendbildung, der stellvertretende Büroleitende Beamte Thors-ten Roth, Personalamtsleiterin Daniela Holz und Personalratsvorsitzender Christoph Heun (oben, von rechts).

Limburg-Weilburg. Acht junge Frauen und Männer haben ihre Ausbildungen bei der Kreisverwaltung Limburg-Weilburg beendet, und das mit Erfolg. Lisa Röder absolvierte ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten mit der Note „sehr gut“ und 14 Punk-ten, auch Carolin Brast, Lisa Gnauck, Michelle Swoboda, Jonas Sommer, Mario Steine-bach und Fabian Jung schafften die Prüfung mit guten Ergebnissen. Seine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration schloss Julius Janz erfolgreich ab. Landrat Manfred Michel freute sich mit den glücklichen Absolventinnen und Absolventen über die guten Ergebnisse, gratulierte herzlich und dankte den jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihr ansprechendes Abschneiden. Zudem haben Anette Schmitt, Mandy Uber und Franziska Dernbach einen Vorbereitungslehrgang zur Verwaltungsfachange-stellten erfolgreich abgeschlossen.

Wer gerne mit Menschen umgeht und gleichzeitig am Computer arbeiten möchte, findet in der Kreisverwaltung ein überaus vielfältiges Arbeitsfeld. Neben der praktischen Aus-bildung bei der jeweiligen Behörde findet das theoretische Erlernen während der beiden ersten Ausbildungsjahre in zwei Schulen statt. In der Berufsschule in Weilburg werden Lernfelder wie Verwaltungsverfahren bürgerfreundlich durchführen, Personalvorgänge zielorientiert mitgestalten und auch Rechnungswesen unterrichtet. Ganz wichtig ist das Fach Deutsch mit dem Schwerpunkt Kommunikationstraining. Ferner finden in Blöcken gestaffelte Seminare beim Hessischen Verwaltungsschulverband in Wiesbaden statt. Dort liegt der Schwerpunkt auf verwaltungspraktischen Fächern. Hinzu kommt noch die Arbeit an Gesetzestexten.