Fachsymposium Managementsysteme nach den ISO-Normen


Limburg-Weilburg. - Kosten sparen, Mitarbeiter gewinnen und binden, hochwertige Produkte und Dienstleistungen, ein positives Ansehen bei Kunden – diese Werte sind für ein zukunftsfähiges Unternehmen heute die Grundvoraussetzung. 

Viele Unternehmen, ob Mittelständler, Konzern oder Werkstatt stehen vor solchen oder ähnlichen Herausforderungen. Bei all den verschiedenen Verordnungen, sei es die EU-Gesetzgebung oder Nationales Recht kann man schnell den Überblick verlieren, und Unwissenheit schützt bekanntlich vor Strafe nicht. Ein Managementsystem kann hier die Lösung sein. 

Viele Kunden stellen mittlerweile genau diese Fragen: Ist die Qualitätsprüfung zertifiziert? Wurden Energieeinsparungen überprüft und Umwelt- sowie Arbeitsschutzrichtlinien eingehalten? 

Der TÜV Rheinland ist hier in seinem Element. Die Stadt Limburg an der Lahn, der Landkreis Limburg-Weilburg, Kreishandwerkerschaft und IHK Limburg sowie die Wirtschaftsförderung Limburg-Weilburg-Diez konnten eine Expertin der TÜV Rheinland Consulting GmbH für ein kostenfreies Fachsymposium „Managementsysteme nach den ISO-Normen“ gewinnen.

Am 17. Oktober 2018 von 17:30 bis 19:30 Uhr gibt eine Expertin der TÜV-Rheinland Consulting GmbH Einblick in die Thematik, welchen Mehrwert ein Managementsystem in den Bereichen Energie, Umwelt- und Arbeitsschutz bringen kann. Die Veranstaltung findet im Kreishaus des Landkreises Limburg-Weilburg im Sitzungssaal Westerwald, Schiede 43, 65549 Limburg a. d. Lahn, statt.

Das Fachsymposium richtet sich an Vertreter regionaler Unternehmen die Zukunftsfähigkeit und Rechtssicherheit des eigenen Betriebes sichern wollen. Auch Unternehmen, die über die Einführung eines Managementsystems nachdenken oder bereits ein zertifiziertes System haben und sich über aktuelle Neuerungen informieren, möchten sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen. Neben Informationen aus erster Hand von der renommierten TÜV Rheinland Consulting GmbH - einer Tochtergesellschaft der TÜV Rheinland Gruppe – können die Teilnehmer die Gelegenheit zu einem Erfahrungsaustausch und persönlichen Gespräch mit der Referentin beim anschließenden Get Together mit kleinem Imbiss nutzen. 

Das Symposium ist allgemein zugänglich. Die Teilnahme ist kostenfrei. Da die Anzahl der Plätze begrenzt sind, wird um Anmeldung bis zum 12. Oktober 2018 per Mail (kathrin.bieniek(at)stadt.limburg.de) oder telefonisch (06431-203 236) gebeten.