Landrat Michel überreicht Werner Bauer den Hessischen Verdienstorden am Bande - Eine prägende Figur des Frickhöfer DRK


Feierliche Überreichung des Hessischen Verdienstordens am Bande im Bürgerhaus in Frickhofen (von links): Dornburgs Bürgermeister Andreas Höfner, Hildegard und Werner Bauer, Landrat Manfred Michel.

Limburg-Weilburg. Für sein großes ehrenamtliches Engagement hat Werner Bauer im Bürgerhaus in Frickhofen den Hessischen Verdienstorden am Bande erhalten. Landrat Manfred Michel überreichte die hohe Auszeichnung an einen Menschen, der sich insbesondere seit mehr als 50 Jahren im Deutschen Roten Kreuz engagiert. „Insbesondere im DRK-Ortsverein seines Wohnortes Frickhofen ist er mit unglaublich viel Herzblut dabei“, betonte der Landrat während seiner Laudatio. Der Verein hat rund 150 aktive Mitglieder, 1050 Fördermitglieder, eine der größten Jugendabteilungen des Landkreises Limburg-Weilburg, eine Rettungshundestaffel und den Arbeitskreis „Essen auf Rädern“.

Von 1965 bis 1970 war Werner Bauer dort als sogenannter gewöhnlicher Helfer tätig. Im Anschluss fungierte er 18 Jahre lang als Gruppenführer und somit automatisch im Katastrophenschutz des Landes Hessen in einer führenden Funktion. Gleichzeitig war er von 1971 bis 1981 als Zeugwart im DRK-Ortsverein Frickhofen für die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge und des Materials zuständig. Parallel zum Katastrophenschutz engagierte er sich über 20 Jahre als Erste-Hilfe-Ausbilder in der Breitenausbildung des DRK. Im Jahr 1982 organisierte und begleitete er Hilfstransporte nach Polen. Von 1988 bis 1990 war er stellvertretender Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Frickhofen und von 1990 bis 2002 Vorsitzender. Inzwischen ist er Ehrenvorsitzender des Ortsvereins. Gleichzeitig vertrat er die Interessen des DRK-Ortsvereins von 1990 bis 2005 als Beisitzer im Kreisvorstand des DRK-Kreisverbandes Limburg.

In der Zeit seiner Vorstandstätigkeit wurde im Jahr 2001 von ihm der Arbeitskreis „Essen auf Rädern“ gegründet. Der Arbeitskreis besteht aus 33 Personen und liefert Seniorinnen und Senioren in der Gemeinde Dornburg täglich ein warmes Mittagessen. Pro Jahr werden rund 13.000 Essen ausgeliefert. Von 2001 bis 2006 war er stellvertretender Arbeitskreisleiter und im Anschluss wurde er Leiter des Arbeitskreises.

Zudem ist Werner Bauer seit 2002 selbst als Fahrer tätig. Pro Woche ist er rund 20 Stunden für den Arbeitskreis im Einsatz. Im Jahr 2010 begann der Um- und Anbau des DRK-Vereinsheims in Frickhofen unter der Leitung Werner Bauer. „Werner Bauer hat den DRK-Ortsverein Frickhofen entscheidend geprägt“, sagte Landrat Manfred Michel, zugleich ja auch Vorsitzender des DRK-Kreisverbandes Limburg.

Aber Werner Bauer war und ist noch in vielen anderen Bereichen ehrenamtlich tätig. Im Theaterclub „Frigga“ Frickhofen ist er seit 1985 Mitglied. Obwohl er keine Vorstandstätigkeit ausübte, setzte er sich immer für die Belange und Interessen des Clubs ein. Im TuS Frickhofen ist Werner Bauer seit 1955 Mitglied. In den Jahren 1978 bis 1985 war er Vorsitzender des Spielausschusses. Im Kirchenchor „St. Martin“ Frickhofen wird er seit 1980 als Mitglied geführt. Eine Vorstandstätigkeit im Chor hat er zwar nie ausgeübt, sich aber immer sehr für ihn eingesetzt. Im Vereinsring Frickhofen ist Werner Bauer als Vertreter des DRK-Ortsvereins seit 1990 Mitglied und stellvertretender Kassierer. Der Vereinsring ist ein Gremium, das aus rund 20 Vertretern aller Vereine Frickhofens besteht.

Am Ende durfte Landrat Manfred Michel festhalten: „Werner Bauer ist aus dem Frickhöfer Vereinsleben nicht wegzudenken. Über fünf Jahrzehnte hat er sich auf wirklich selbstlose Art und Weise ehrenamtlich engagiert und sich für die Belange und das Wohlergehen der Menschen eingesetzt. Deshalb hat er sich den Hessischen Verdienstorden am Bande auch mehr als verdient.“