Naturerlebnisfreizeit der Umweltberatung für Kinder - „Pepe und Bella auf der Suche nach dem verschwundenen Wald“


Limburg-Weilburg. Das diesjährige Umweltprogramm der Umweltberatung des Landkreises Limburg-Weilburg für Kinder startet in den Osterferien vom 4. bis 6. April 2018 in der Burg Waldmannshausen in Elbgrund mit einer dreitägigen integrativen Naturerlebnisfreizeit in Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg. Die Freizeitgruppe bekommt Besuch von den beiden Naturforschern Pepe und Bella aus Brasilien, die um die ganze Welt reisen und um Hilfe bitten: was ist mit dem Wald ihrer Heimat geschehen? Eine Station ihrer abenteuerlichen Fahrt ist die Burg Waldmannshausen, wo sie den 15 Kindern einer Umweltgruppe von ihren Entdeckungen berichten und in gemeinsamen Projekten dem Geheimnis des verschwundenen Waldes auf die Spur kommen.

Der Erste Kreisbeigeordnete und Umweltdezernent Helmut Jung macht naturinteressierte, abenteuerlustige Kinder auf weitere Veranstaltungen im Ferienprogramm 2018 der Umweltberatung des Landkreises Limburg-Weilburg aufmerksam.

„Das Geheimnis des schwarzen Waldes“ heißt es in den Sommerferien (16.-20.7.2018) und in den Herbstferien (7.-11.10.2018). Umweltfreundlich mit der Eisenbahn geht es mit zehn Kindern im Alter von neun bis elf Jahren und zwei Betreuerinnen ab Limburg ins Naturkolleg Hirzwald in St. Georgen im Schwarzwald. Dort verbringt die Gruppe fünf erlebnisreiche Tage in der Natur mit Umweltspielen, Waldforschungen, einer Bachuntersuchung, der Herstellung von Papier aus Altpapier, einer Naturrallye und einigem mehr. Es wird gepicknickt und gemeinsam gekocht. 

Lust auf Abenteuer, Übernachtung im Freien und spannende Naturerfahrungen? Im „Wildnis-Abenteuercamp“ vom 25. bis 26. Juli 2018, das zusammen mit dem MObilen LAndschaftsMUseum für 16 Kinder im Alter von 9 bis 13 Jahren in Niederzeuzheim stattfindet, lernen die Kinder, ohne moderne Hilfsmittel Feuer zu machen, eine brauchbare Verteidigungswaffe zu bauen, nach Tierspuren zu suchen und in der Natur Trinkwasser zu finden. Am abendlichen Lagerfeuer werden Geschichten erzählt, gegrillt und Rätsel gelöst.

An zwei Nachmittagen in der dritten Sommerferienwoche, am 11. und 12. Juli 2018, sind zwölf Kinder im Alter von neun bis zwölf Jahren mit dem Kobold Spix unterwegs, der immer wieder neue Ziele im Landkreis Limburg-Weilburg aufsucht. Diesmal heißt das Motto „Wiese, Feld und Bauernhof “. Die Gruppe besucht in Villmar und Laubuseschbach einen Biobauernhof und eine Kelterei. Die Kinder lernen die Betriebe kennen, sind selber aktiv und erfahren spielerisch Nützliches und Interessantes über Milch, Kartoffeln, Gemüse und Obst.

In der letzten Sommerferienwoche findet am 1. und 2. August 2018 im und um das Schloss Hadamar die Theaterwerkstatt „Verschwörung am Elbbach“ für zwölf Kinder im Alter von neun bis elf Jahren statt.

Außerdem gibt es in den Sommerferien  zwei Fledermausbeobachtungen am Abend an der Lahn in Limburg am 25. Juni 2018 und am 30. Juli 2018.

Interessierte Kinder und Eltern erhalten das Kinderferienprogramm sowie das Umweltfortbildungsprogramm für Multiplikatoren im Servicebüro des Landkreises im Landratsamt und bei der Umweltberatung, Hella Birker, Tel.: 06431 296-5919, sowie auf der Homepage des Landkreises Limburg-Weilburg www.landkreis-limburg-weilburg.de.