„Frieden den Hütten, Krieg den Palästen" – Die Expedition Custine kam bis Limburg - Vortrag zur Ausstellung im Limburger Kreishaus


Limburg-Weilburg. Die Expedition Custine kam bis nach Limburg. Zum 225. Jahrestag des Versuchs, die Menschen der Region für eine neue freie und demokratische Gesellschaft zu gewinnen, ist im Foyer der Kreissparkasse Limburg eine bemerkenswerte Ausstellung zu sehen. Am Donnerstag, 22. Februar, 18:30 Uhr, wird Dr. Dr. Mark Scheibe, Kurator der Ausstellung und Vorsitzender der Stiftung Historische Kommission für die Rheinlande 1789-1815, im Sitzungssaal Westerwald des Limburger Kreishauses einen Vortrag zum Thema der Ausstellung halten. Alle Interessierten sind eingeladen. Um Anmeldung wird unter Telefon 06431 296-242 oder per E-Mail unter Kultur(at)limburg-weilburg.de gebeten.

Im Herbst 1792 rückte Limburg für wenige Tage in den Fokus der internationalen Presse: Der französische General Custine, genannt „Schnauzbart", war mit 10.000 Mann vor der Stadt an der Lahn erschienen, um entsprechend seiner Vorgabe „Frieden den Hütten, Krieg den Palästen" die Menschen für eine neue freie und demokratische Gesellschaft zu gewinnen - weg von Adelsherrschaft und Fürstenwillkür. Die Ausstellung zeigt spannende Exponate wie eine zeitgenössische Kanone und informative Berichte aus der Region. 

Die Präsentation ist noch bis Mittwoch, 8. März 2018, zu den Öffnungszeiten in der Kreissparkasse Limburg zu sehen.