Verbraucherkompetenz für Flüchtlinge


Limburg-Weilburg. Die nächste Informationsveranstaltung des Sozialamtes des Landkreises Limburg Weilburg und des Arbeitskreises Flüchtlingshilfe findet am Mittwoch, 25. April 2018, um 19:00 Uhr im Kreishaus Weilburg, Albert-Wagner-Saal, Limburger Straße 8-10, 35781 Weilburg, statt. Einen Vortrag wird Kerstin Gärtner (Verbraucherzentrale Hessen e.V.) im Rahmen des Projekts „Verbraucherkompetenz für Flüchtlinge“ halten. Im Rahmen der Veranstaltung werden Informationen zu häufigen Verbraucherfallen für Geflüchtete vermittelt. Diese betreffen oft Probleme und Fragen rund um das private Konsumverhalten, Kauf- und Dienstverträge (z. B. Handyverträge, Kreditkarten, Versicherungen, etc.).

Für haupt- und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer eröffnet die Informationsveranstaltung die Möglichkeit, sich als Mittler aktiv in den Integrationsprozess mit einzubeziehen. 

Die Verbraucherzentrale bietet an, direkt zu ihnen in die (Sprach-)Schule, in den Kurs, in die Unterkunft, in das Begegnungscafé usw. zu kommen, um dort den Vortrag „Verbraucherkompetenz für Flüchtlinge“ zu halten. Somit besteht die Gelegenheit, die Referentinnen und Referenten der Verbraucherzentrale selbst einzuladen und die fachkundigen Informationen über den hiesigen Verbraucherschutz an geflüchtete Menschen im eigenen Umkreis weiterzugeben. Der Vortrag ist kostenlos. 

Zur besseren Planung bittet WIR-Fallmanagerin Meliha Delalic unter Telefon 06431 296-321, E-Mail: m.delalic(at)limburg-weilburg.de , um eine kurze Rückmeldung, wenn ein Teilnahmewunsch besteht.