Seeweiher erreicht erneut beste Badewasserqualität


Auf Grund der vorliegenden mikrobiologischen Analysen kann dem Seeweiher in Mengerskirchen erneut eine ausgezeichnete Badewasserqualität attestiert werden. Seit dem Jahr 2013 ist der Badesee regelmäßig für seine ausgezeichnete Badewasserqualität mit drei Sternen und damit der höchstmöglich erreichbaren EU-Qualitätsstufe ausgezeichnet worden.

 

Hierauf weist der Erste Kreisbeigeordnete Helmut Jung in einer Presseveröffentlichung hin. Eine Begehung der Badeanlagen durch das Gesundheitsamt hat zudem keine Beanstandungen ergeben. Die Anfang Mai an den Ufern des Seeweihers vermehrt festgestellten toten Krebse wurden zwischenzeitlich durch ein anerkanntes Labor untersucht. Es stellte sich heraus, dass es sich um Galizierkrebse handelte, die an den Folgen von „Aphanomyces astaci“, einem pilzähnlichen Parasiten, auch bekannt als „Krebspest“, verendet sind. Dieser für den Menschen völlig harmlose Parasit wird von resistenten Wirtstieren, meist nicht heimischen Krebsarten, auf heimische Krebsarten übertragen, die an dem pilzähnlichen Befall verenden. Die Badewasserqualität wird hierdurch nicht beeinträchtigt.