50 Jahre Adolf-Reichwein-Schule

Landrat Manfred Michel lobt spannende Chronik


Die beiden Herausgeber Dr. Heinrich May und Ralf Abel (sitzend, von links) freuen sich mit Landrat Manfred Michel über die Chronik der Adolf-Reichwein-Schule.

Ereignisreiche Zeiten für die Adolf-Reichwein-Schule in Limburg: Vor zweieinhalb Jahren wurde die umfangreiche Sanierung durch den Landkreis Limburg-Weilburg als Schulträger abgeschlossen, die sie zu einer der modernsten Schulen in ganz Hessen wer-den ließ. Und in 2017 feiert die Adolf-Reichwein-Schule nun ihr 50-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass wurde eine Chronik herausgegeben, von der sich Landrat Manfred Michel bei der feierlichen Präsentation sehr angetan zeigte. „Den Herausgebern Dr. Heinrich May und Ralf Abel ist ein spannendes Werk gelungen, das zum Schwelgen in Erinnerungen ein-lädt“, betonte der Landrat in der Schulaula.

Als oberster Repräsentant des Schulträgers ging Landrat Michel auch noch einmal auf die umfangreiche Sanierung der Adolf-Reichwein-Schule ein: „Mehr als 14 Millionen Euro ha-ben wir als Landkreis im Rahmen unseres insgesamt rund 160 Millionen Euro schweren Schulsanierungsprogramms hier investiert. Wir haben neue Klassen und Fachräume ge-schaffen, das Gebäude energetisch saniert, eine neue Heizung eingebaut und vieles mehr geschaffen.“ Manfred Michel aber dankte auch dem ehemaligen Schulleiter Dr. Heinrich May und dessen Nachfolger Ralf Abel für deren gute Arbeit in dem nun hochmodernen Schulgebäude, und insbesondere für die Erstellung der wirklich lesenswerten Chronik.

Die Chronik der Adolf-Reichwein-Schule trägt den Titel „Berufliche Bildung in bewegten Zei-ten – Lernen und Lehren in einem halben Jahrhundert“. In knapp 200 Seiten wird die Ge-schichte der Schule detailliert vorgestellt. Das Buch gibt aber auch Einblick in bildungspoliti-sche Vorstellungen, die im Laufe der Zeit starken Veränderungen unterzogen waren. Die Chronik lässt aber auch einen Blick über den Tellerrand zu, wobei Geschichten in und rund um die Schule vorgestellt werden. „Dies alles macht das Werk zu einem lesenswerten Zeit-dokument“, so Landrat Manfred Michel. Die Chronik ist in der Adolf-Reichwein-Schule in Limburg und auch im regionalen Buchhandel erhältlich.