Landkreis bietet winterliches Fahrsicherheitstraining für Senioren an


Wer zurzeit die Natur genauer beobachtet, kann feststellen, dass die Tage kürzer werden und die morgendlichen Temperaturen in den einstelligen Bereich abrutschen. Dies deutet darauf hin, dass Herbst und Winter mit Regen, Nebel und Schnee nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

Besonders für Senioren stellen diese Witterungsbedingungen ganz besondere Herausforderungen im Straßenverkehr dar. Gut, wer da gerüstet ist! Die Leitstelle Älterwerden des Landkreises Limburg-Weilburg bietet zusammen mit der Verkehrswacht für alle, die im winterlichen Straßenverkehr nichts dem Zufall überlassen wollen, eine Neuauflage des bewährten Fahrsicherheitstrainings an.

Neben den bekannten Schwerpunkten wie Sitzposition und Lenkradhaltung, Hilfestellung für das Verhalten am Unfallort, Bremsen, Technik und Geschicklichkeitsparcours möchten wird in diesem Training verstärkt auf die besonderen Anforderungen der winterlichen Straße eingegangen. Die Seniorinnen und Senioren sollen mit dem Gefühl von Sicherheit und Vertrauen ihre Fahrzeuge bei schlechten Witterungsverhältnissen führen können.

Ein kompetentes Team aus Fahrtrainer, Fahrlehrer und Arzt wird auch dieses Mal in Rechts- und Gesundheitsfragen, aber auch zu sonstigen Fragen zum Lehrgangsinhalt Rede und Antwort stehen.  

Das Training findet statt am Sonntag, 1. Oktober 2017, von 8:00 bis 17:00 Uhr auf dem Gelände des Fahrtrainingszentrums der Polizei Hessen in Hünstetten-Wallbach. 

Die Teilnehmergebühr beträgt 80 Euro.

Anmeldungen sind erforderlich und werden bis Dienstag, 15. September 2017, entgegengenommen unter 06431/296-518, E-Mail: n.jung(at)limburg-weilburg.de (Leitstelle Älter werden) oder unter 06431/ 44446, E-Mail: ast-leist(at)t-online.de (Verkehrswacht Limburg-Weilburg).