Straßenbaumaßnahmen im Landkreis Limburg-Weilburg sind weitgehend abgestimmt

Landrat Michel lud zum jährlichen Koordinierungsgespräch ein


Vertreter der Kreisverwaltung, der Stadtverwaltung Limburg, von Hessen Mobil, der Polizeidirektion Limburg-Weilburg, der Verkehrsgesellschaft Lahn-Dill-Weil mbH und des Landesbetriebes Mobilität in Diez haben in einem Abstimmungsgespräch vorgesehene Straßenbaumaßnahmen koordiniert. Die jährlichen Abstimmungsgespräche über vorgesehenen Straßenbaumaßnahmen auf Bundes-, Landes-, Kreis- und städtischen Straßen im Kreisgebiet, insbesondere im verkehrsstarken Großraum Limburg und im benachbarten Rheinland-Pfalz gehen auf eine Anregung von Landrat Manfred Michel zurück.

Sie dienen dazu, einen Überblick über die geplanten Straßenbaumaßnahmen der verschiedenen Baulastträger zu erhalten und die zeitliche Durchführung der einzelnen Maßnahmen aufeinander abzustimmen, damit die Belastungen und Beeinträchtigungen der Verkehrsteilnehmer und auch Anwohner möglichst gering gehalten werden können.

Natürlich wird es Straßenbaumaßnahmen ohne eine Behinderung der Verkehrsteilnehmer und der Anwohner nicht geben, vor allem auf innerstädtischen und innerörtlichen Straßen. Es können auch nicht alle Arbeiten in die verkehrsärmere Ferienzeit oder auf das Wochenende gelegt werden, erklärten die Gesprächsteilnehmer unisono. 

Überblick über einzelnen Maßnahmen

Bereits Anfang April  wurde mit den Sanierungsarbeiten auf der K 498 zwischen der B 49 und Ahlbach sowie mit dem Ausbau der K 503 zwischen der B 417 und Heringen begonnen. Die Arbeiten bei Ahlbach sollen noch vor Ostern abgeschlossen werden. Im Anschluss daran wird die Ortsdurchfahrt der K 498 in Ahlbach zusammen mit den Versorgungsleitungen erneuert. Das Ende der Bauarbeiten ist im November 2017 vorgesehen. Voraussichtlich im August 2017 soll die Sanierung der Lahnbrücke im Zuge der K 469 in Aumenau beginnen, Bauzeit etwa zwei bis drei Monate. Im Jahr 2017 sollen auch noch die Elbbachbrücke und die Mühlgrabenüberführung im Zuge der K 478 bei Niederhadamar instandgesetzt werden.

Auf den städtischen Straßen in Limburg werden derzeit einige Bushaltestellen barrierefrei umgebaut. Weitere in Kürze vorgesehene Baumaßnahmen sind die Erneuerung des Lahnuferweges vom Katzenturm bis zum Steiger sowie die Kanal- und Straßen-erneuerung in der Ferdinand-Dirichs-Straße in Limburg.

Im benachbarten Rhein-Lahn-Kreis wurde bereits die Fahrbahn auf der L 318 zwischen Birlenbach und Freiendiez sowie auf der B 417 zwischen Laurenburg und Kalkofen erneuert. Die Erneuerung auf der B 417 soll noch in diesem Jahr zwischen Laurenburg und Holzappel in zwei Bauabschnitten fortgeführt werden.

Ein großes Projekt in Diez wird in den nächsten Jahren die wichtige Weiterführung der innerstädtischen Umgehung sein. Als vorbereitende Maßnahme für den geplanten Bau des Tunnels soll in diesem Jahr mit dem Bau einer neuen Brücke über die Aar im Bereich Kanalstraße/Kasernenplatz begonnen werden.

Hessen Mobil hatte bereits im März die geplanten Baumaßnahmen auf den Bundes- und Landesstraßen im Kreisgebiet der Öffentlichkeit vorgestellt.

Eine Auflistung der Straßenbaumaßnahmen im Jahr 2017 auf Kreisstraßen, städtischen Straßen in Limburg und auf angrenzenden Bundes- und Landesstraßen im benachbarten Rhein-Lahn-Kreis zeigt die beigefügte Excel-Liste.