Aktionen und Veranstaltungen von Jugendinitiativen und Jugendräumen können gefördert werden

Anträge nimmt das Jugendbildungswerk des Landkreises entgegen


Auch in diesem Jahr können Jugendinitiativen und Aktivitäten der von Jugendlichen selbstverwalteten Jugendräume Zuschüsse vom Landkreis Limburg-Weilburg erhalten. Darauf hat Landrat Manfred Michel hingewiesen.

Finanziell gefördert werden können Ausgaben, die im Zeitraum von November 2015 bis November 2016 entstanden sind. Erforderlich ist die Vorlage entsprechende Quittungen. Zum Beispiel: Renovierungsaktionen, die von den Jugendlichen selbst umgesetzt wurden, Anschaffungen für den Jugendraum. Nicht zuschussfähig sind Ausgaben, mit denen Einnahmen erzielt wurden, das sind z.B. Rechnungen für Getränke und Lebensmittel.

Voraussetzung für eine Förderung ist ein kurzer Bericht der Jugendlichen über die Aktivitäten im vergangenen Jahr. Dieser Bericht soll die Aktionen und Veranstaltungen beschreiben und dem Jugendbildungswerk Limburg-Weilburg einen Einblick gewähren. Da es um die Förderung von Eigeninitiative, Verantwortungsübernahme und Selbstorganisation geht, sollten diese Eigenschaften klar aus den Antragsunterlagen hervorgehen.

Neu gegründete Jugendclubs, die noch nicht über entsprechende Quittungen verfügen, können ein Startkapital in Form einer pauschalen Förderung erlangen.

Zur Antragsstellung werden benötigt:

  • Antragsformular
  • kopierte Quittungen (diese müssen auf den Jugendclub ausgestellt sein – nicht auf Einzelpersonen!)
  • Bericht aus dem Förderzeitraum
  • Aktivitäten
  • Vorstand/Leitungsteam
  • Bilder

Anträge müssen bis zum Mittwoch, 30. November 2016, vorliegen.

Weitere Informationen und das Antragsformular gibt es auf der Homepage des Jugendbildungswerkes unter www.das-jbw.de oder per Mail an jbw(at)limburg-weilburg.de. Bei Fragen hilft das Jugendbildungswerk Limburg-Weilburg gerne auch telefonisch weiter, unter 06431 296-118.