Außerbetriebsetzung

Hier geht es zur online Außerbetriebsetzung (Seite öffnet in neuem Fenster).

Um Ihr Fahrzeug über diesen Online-Service abmelden zu können, benötigen Sie den neuen Personalausweis mit der speziellen Online-Ausweisfunktion.

Eine weitere Voraussetzung für die Online-Außerbetriebsetzung ist, dass die Zulassung des Fahrzeuges nach dem 1. Januar 2015 erfolgt ist und die Zulassungsbescheinigung Teil I sowie die Landeswappen auf den Kennzeichen nach dem 1. Januar 2015 ausgestellt bzw. verklebt wurden.

Die Außerbetriebsetzung eines Fahrzeuges können Sie natürlich auch wie gewohnt persönlich bei der Zulassungsstelle vornehmen.

Wiederzulassung

Hier geht es zur online Wiederzulassung (Seite öffnet in neuem Fenster).

Um Ihr Fahrzeug über diesen Online-Service wiederzulassen zu können, sind folgende Voraussetzungen erforderlich:

  • Das Fahrzeug ist außer Betrieb gesetzt und besitzt eine gültige Hauptuntersuchung.
  • Es liegt eine gültige Reservierung des Kennzeichens für die Wiederzulassung vor.
  • Die antragstellende Person
  • ist eine natürliche Person, bisherige/r Halter/in des Fahrzeugs und verfügt über ein Konto für den Einzug der Kfz-Steuer,
  • hat Ihren Wohnsitz im selben Zulassungsbezirk, in dem die Außerbetriebsetzung stattgefunden hat (und zuvor hat kein Umzug in einen anderen Zulassungsbezirk stattgefunden),
  • besitzt einen Personalausweis mit Online-Funktion oder elektronischen Aufenthaltstitel (eAT) mit aktivierter Online-Ausweisfunktion (eID),
  • verfügt über die Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) mit aufgebrachtem Sicherheitscode (ab 01.01.2015),
  • ist im Besitz eines Nachweises einer gültigen Kfz-Haftpflichtversicherung über das eVB-Verfahren mit Erhalt einer Versicherungsbestätigungsnummer (VB-Nr.).